Alleiniger Maßstab unseres Glaubens und Lebens ist die Bibel und der Glaube an den dreieinigen Gott, den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist. Für die Entwicklung eines lebendigen Gemeindelebens sind uns 7 biblische „Fundamentsteine“ besonders wichtig. Sie gehören in ihrer Gesamtheit zu einer vollständigen christlichen Grunderfahrung. (vgl. Apg. 2,36-47)

Das Wort Gottes: Jesus Christus ist das eine Wort Gottes. Auf der Basis des geschriebenen Wortes Gottes verkündigen wir Jesus Christus als Erlöser und Herrn

Der Glaube: Er befähigt uns dazu, unser Leben ganz Gott anzuvertrauen und uns zu Jesus Christus zu bekehren

Die Umkehr: Bekehrung bedeutet für uns, dem Umkehrruf des Wortes Gottes und des Heiligen Geistes zu folgen und unser Leben ganz unter Gottes Herrschaft zu stellen.

Die Taufe: Gemäß dem Zeugnis des Neuen Testaments taufen wir nur Glaubende, die sich bewusst für diesen Schritt entscheiden.

Der Geistempfang: Wenn wir unser Leben in Glauben, Umkehr und Taufe in Jesus Christus gegründet haben, dann rechnen wir auch mit dem Beistand, den uns Gott geben möchte. Wir bitten Gott um die Erfüllung mit der Kraft des Heiligen Geistes und die Freisetzung der Gaben des Heiligen Geistes

Die Gemeinschaft: Wir sind zu einer neuen Gemeinschaft geformt – zur Gemeinde Jesu Christi. Für uns steht die Liebe zu Gott und die Liebe untereinander an erster Stelle. Trotz aller menschlichen Schwächen, leuchtet in unserer Gemeinschaft jetzt schon auf, was Gott als Ziel für die ganze Menschheit hat: Ein versöhntes Miteinander.

Der Auftrag: Wir setzen uns dafür ein, dass viele Menschen durch den Glauben an IHN erlöst und zu einem neuen Leben befreit werden. In unserem persönlichen Alltag und auch als Gemeinschaft bezeugen wir die Liebe Gottes zu dieser Welt