Rosenheim – „Kommt nicht alle zu uns. Wir kommen zu euch und helfen euch am Ort“ – so hat es Entwicklungshilfe-Minister Gerd Mueller vergangenes Jahr in einem Interview auf den Punkt gebracht.
Alexander Schott, der neue Pastor der evangelisch-freikirchlichen Gemeinde Am Innzipfel 12, führte dort anhand jüngster Studien aus, dass der größte Migrationsdruck zukünftig von Afrika ausgehen werde.
Schott berichtetet über das Hilfswerk „Perspective Senegal“, das er 2002 ins Leben gerufen hat, als er von 2002 bis 2008 mit seiner Familie im Senegal war. Er hat dort das Hilfswerk „Perspective Senegal“ aufgebaut, das inzwischen 50 Kinder und Jugendliche betreut, meist Waisen, denen „Perspective Senegal“ in einem Ausbildungs- und Wohnzentrum Heimat, Schutz und Ausbildung bietet. In einer auf die Kinder zugeschnittenen Schul- und Berufsausbildung, mit Schreinerei, Schusterei, Schlosserei und Gemüseanbau ermöglichen 14 senegalesische Mitarbeiter den Kindern eine Chance für die Zukunft.
Weitere Information über „Perspective Senegal“ sind unter www.perspective-senegal.de abrufbar. re


https://www.ovb-online.de/rosenheim/rosenheim-stadt/hilfe-verhindert-elend-flucht-6193498.html